Kontakt FAQ

News


  • 1. März 2019

    Netze BW ersetzt 2.000 km Freileitungen durch Erdkabel

    2.000 Kilometer Freileitungen in Baden-Württemberg, und damit deutlich mehr als bisher geplant, sollen in den nächsten zehn Jahren durch neue, leistungsfähigere Erdkabel ersetzt werden.
    Dafür plant die EnBW-Tochter Netze BW zusätzliche Investitionen in Höhe von 300 Millionen Euro. Allein in diesem Jahr werden dadurch mehr als doppelt so viele Leitungskilometer im Boden verschwinden als ursprünglich geplant. Im Fokus steht dabei die mittlere Spannungsebene mit 10.000 oder 20.000 Volt. Regionale Schwerpunkte des Investitionsprogramms sind der Raum Oberschwaben/Allgäu, der Enzkreis, die Region Heuberg sowie die Albhochfläche.
    mehr lesen
Nachricht 22 bis 22 von 22    4 
ermittle Auflösung...